Hautdesinfektion

Hautdesinfektion ist eine antiseptische Arbeitsweise in der Wundversorgung. Die Hautdesinfektion sollte möglichst als Wischdesinfektion durchgeführt werden, da so eine satte Benetzung der Haut sichergestellt wird. Sie erfolgt zentrifugal vom Operationsfeld weg. Gefärbtes Desinfektionsmittel ist wegen besserer Kontrollmöglichkeit zu bevorzugen. Zu beachten sind in jedem Fall die Mindesteinwirkungszeiten. Im Allgemeinen werden vom Hersteller 30 Sekunden für alkoholische Hautdesinfizienzien angegeben. Für Eingriffe an der talgdrüsenreichen Haut im Bereich von Schädel und Stirn wird wiederholte Anwendung mit einer Gesamteinwirkungszeit von 10 Minuten empfohlen.