Giftnotruf

Der Giftnotruf (in Österreich: VergiftungsInformationsZentrale, in der Schweiz: Schweizerisches Toxikologisches Informationszentrum) bietet telefonische ärztliche Beratung für Laien und angehörige der Heilberufe zur Risikoeinschätzung und Behandlung bei Vergiftungsnotfällen. Die Giftinformationszentralen sind rund um die Uhr besetzt. Fachleute der Toxikologie bieten sowohl Privatpersonen als auch medizinischem Personal (Krankenhaus, Rettungsdienst, niedergelassene Ärzten u. a.) schnelle Hilfe bei der Einschätzung und Behandlung von akuten und chronischen Vergiftungen. Neben Hintergrundinformationen werden insbesondere auch konkrete Empfehlungen zu weiterer Diagnostik, Überwachungspflichtigkeit und Therapie im jeweiligen Fall gegeben. Der Rettungsdienst lässt die benötigten Informationen unter Umständen (Zeitmangel, fehlende Kommunikationsmittel) über die Rettungsleitstelle anfragen. Im Allgemeinen bestehen diese Informationen aus:

  • Antidottherapie
  • Überwachungspflichtigkeit
  • Maßnahmen zur Elimination bzw. Entfernung aus dem Blutkreislauf des Patienten
  • gegebenenfalls Transportziel, z. B. Facheinrichtungen (unter Umständen mit Dialysemöglichkeit)



Liste der Giftnotrufstellen in Deutschland

030-19240

Berlin

Berliner Betrieb für Zentrale Gesundheitliche Aufgaben (BBGes)

0228-19240

Bonn

Informationszentrale gegen Vergiftungen des Landes NRW am Zentrum für Kinderheilkunde des Universitätsklinikum Bonn

0361-730730

Erfurt

Gemeinsames Giftinformationszentrum der Länder Mecklenburg-Vorpommern und Sachsen-Anhalt, Sachsen und Thüringen (GGIZ)

0761-19240

Freiburg

Vergiftungsinformationszentrale der Universitätskinderklinik Freiburg

0551-19240

Göttingen

Giftinformationszentrum-Nord der Länder Bremen, Hamburg, Niedersachsen und Schleswig-Holstein, Universität Göttingen (GIZ-Nord)

06841-19240

Homburg (Saar)

Informations- und Behandlungszentrum für Vergiftungen der Universitätsklinik für Kinder- und Jugendmedizin in Homburg (Saar)

06131-19240

Mainz

Beratungsstelle bei Vergiftungen Mainz - Giftinformationszentrum der Länder Rheinland-Pfalz und Hessen - Klinische Toxikologie - II. Medizinische Klinik und Poliklinik der Universität Mainz

089-19240

München

Giftnotruf München der Technischen Universität München im Klinikum Rechts der Isar

0911-398-2451

Nürnberg

Giftinformationszentrale Nürnberg, Klinikum Nürnberg/Universität Erlangen-Nürnberg



24 Stunden Giftnotrufstellen International

  • Deutschland: Tel.:030/19240
  • Österreich: Tel.: (0043) (1) 4 06 43 43
  • Belgien: Tel.: (00 32) (0 70) 24 52 45
  • Bulgarien Tel: (0 03 59) (2) 5 15 32 34
  • Dänemark Tel: (00 45) 35 31 60 60
  • Finnland Tel: (0 03 58) (9) 47 19 77
  • Frankreich Tel: (00 33) (2) 41 48 21 21
  • Griechenland Tel: (00 30) (1) 7 79 37 77
  • Großbritannien (00 44) (12 32) 24 80 95
  • Irland Tel.: (0 03 53) (1) 8 37 99 64
  • Israel Tel: (0 09 72) (4) 8 52 92 05
  • Italien Tel: (00 39) (51) 33 33 33
  • Kroatien Tel: (0 03 85) (1) 22 23 02
  • Litauen Tel: (0 03 70) (2) 26 95 83
  • Niederlande Tel: (00 31) (30) 2 74 88 88
  • Norwegen Tel: (00 47) 22 59 13 00
  • Polen Tel: (00 48) (58) 47 82 22
  • Portugal Tel: (0 03 51) (1) 7 95 01 43
  • Russische Föderation Tel: (0 07) (95) 9 28 16 47
  • Schweden Tel: (00 46) (8) 7 36 03 84
  • Schweiz Tel: (00 41) (1) 2 51 51 51
  • Slowakische Republik Tel: (00 42) (17) 54 77 41 66
  • Slowenien Tel: (0 03 66) (61) 30 24 57
  • Spanien Tel: (00 34) (91) 5 62 84 69
  • Tschechische Republik Tel: (00 42) (02) 24 91 92 93
  • Türkei Tel: (00 90) (312) 4 33 70 01
  • Ungarn Tel: (00 36) (1) 21 52 15



Wikipedia