Codan Limited

CODAN Limited ist ein australisches High Tech Unternehmen im Süd Australischem Adelaide. Bekannt wurde Codan Limited mit der Herstellung von Kurzwellenfunkgeräte für Internationale Hilfsorganisationen und die Vereinigten Nationen (UN). Neben Kurzwellenfunkgeräten ist Codan Limited im Bereich Satellitentechnik und im Bereich Metalldetektoren aktiv. Hilfsorganisationen in 150 Ländern der Welt benutzen Codan Funkgeräte für ihre interne und externe Kommunikation. Besonders das Rote Kreuz, Ärzte ohne Grenzen und viele UN Organisationen verwenden Codan Kurzwelle in ihren Einsatzfahrzeugen. Codan Limited ist auch im Bereich militärischer Kommunikation aktiv. Desweiteren liefert Codan Limited Geräte für die Kommunikation in den Australischen "Outbacks" wie z.B. "Flyimg Doctor Service" und "Kurzwellen CB Funk". Codan Funkgeräte sind für Ihre lange Antenne bekannt die oft an der Stoßstange eines geländegängigen Fahrzeuges befestigt wird.

Geschichte:

CODAN Limited wurde 1959 in Adelaide, Australien von Alastair Wood, Ian Wall and Jim Bettison gegründet. Der erste Name der Firma lautete EILCO – the Electronics, Instrument and Lighting Company Limited, in Adelaide, South Australia . 1961 brachte EILCO ihr erstes Produkt auf den Mark, das Kurzwellenfunkgerät 6104 HF für das School-of-the-Air network Projekt. Kinder in abgelegenen Farmen im rießigen Inneren Australiens konnten über Funk am Schulunterricht teilnehmen "Outback". 1970 schließt sich EILCO mit der Firma Associated Electronics Services in West Australien zusammen. Der Name des Joint Ventures lautete Codan. 1973 verlagerte Codan seinen Firmensitz von Norwood nach Newton. 1980 kaufte die UN eine größere Menge an Geräten für ihren Uganda Einsatz. Seit dieser Zeit werden Codan Produkte besonders von Hilfsorganisationen verwendet. 1986 bringt Codan seine automatisch vollabstimmbare Kurzwellenfunkantenne auf den Markt. Diese Antenne ist bis heute das Markenzeichen von Codan. 1993 bringt Codan das erste kommerzielle Daten, Fax Modem für den Kurzwellenfunk auf den Markt. 2008 kauft Codan die Firmen Minelab and Parketronicsund und steigt in das Gebiet der Minensuchgeräte ein.

Heute:

Heute werden Codan Produkte in 150 Ländern dieser Welt eingesetzt, zumeist in Gebieten wo es keine fernmeldetechnische Infrastruktur gibt, oder in Kriegsgebieten wie z.B. im Irak und Afghanistan. Auch bei terroristischen Vereinigungen sind Codan Geräte beliebt. So sollen die Afghanischen Taliban über 1000 Stationen von Codan eingesetzt haben. Die meisten Geräte wurden von in Afghanistan tätigen Hilfsorganisationen gestohlen.