Hypertensive Krise

Plötzlicher krisenhafter exzessiver Blutdruckanstieg mit Erhöhung des diastolischen Drucks über 120-130mmhg bei meist bekannter essentieller Hypertonie, verbunden mit entsprechenden Organsymptomen. Entscheidend für die Gefährdung des Patienten ist nicht die absolute Höhe des Blutdrucks, sondern die individuelle Anpassung des Patienten an den Blutdruckwert und die Geschwindigkeit des Anstiegs. Gefährdet sind vor allem ältere Patienten, bei denen die Hochdruckkrise zu zerebralen, kardialen und renalen Komplikationen führt, die einen akut lebensbedrohlichen Zustand darstellen.