Betriebssanitäter

Betriebssanitäter arbeiten überwiegend in großen Unternehmen, großen Baustellen und in Betrieben mit einem besonderen Gefährdungspotential. Dort sind sie für die Versorgung von erkrankten und verletzten Personen zuständig und führen bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes oder Notarztes erweiterte Erste-Hilfe-Maßnahmen durch. Betriebssanitäter sind betriebliche Ersthelfer mit einer erweiterten Ausbildung um dem Betriebsarzt oder dem nachfolgendem Rettungsdienst bei der Durchführung notwendiger lebensrettender Maßnahmen helfen. Kleinere Verletzungen sollen Betriebssanitäter eigenständig versorgen, betriebliche Rettungsmittel säubern und desinfizieren und die sachgerechte Aufbewahrung des Erste-Hilfe-Materials kontrollieren. Sie leiten somit Erste-Hilfe-Stationen in Unternehmen und auf Baustellen eigenverantwortlich und registrieren in diesem Zusammenhang auch alle Vorkommnisse, die betriebsbedingte Unfälle und Erkrankungen betreffen. Die Ausbildung zum Betriebssanitäter umfasst einen 63-stündigen Grundlehrgang mit anschließendem 32-stündigen Aufbaulehrgang für den betrieblichen Sanitätsdienst bei speziell dazu ermächtigten Stellen. Anschließend ist spätestens alle 3 Jahre eine Fortbildung erforderlich.

Grundlehrgang:

Inhalte:

  • Aufgaben und Organisation des betrieblichen Sanitätsdienstes nach Unfallverhütungsvorschrift
  • Anatomische und physiologische Grundlagen
  • Chirurgische und internistische Notfälle
  • Reanimation
  • Assistenz ärztlicher Aufgaben
  • Hygiene und Desinfektion
  • Wundversorgung
  • Vergiftungen / Verätzungen
  • Praxis-Training
  • Ausbildung zum Brandersthelfer


Zugangsvoraussetzungen:

  • Mindestalter 18 Jahre (alte Regelung)
  • Hauptschulabschluss (alte Regelung)
  • Ausbildung zum Erst-Helfer oder Teilnahme am Erste-Hilfe-Training innerhalb der letzten 2 Jahre


Aufbaulehrgang:

Inhalte:

  • Gesetzliche Unfallversicherung
  • Rechtsgrundlagen
  • Spezielle Schutz und Sicherheitsmaßnahmen
  • Intensives Praxistraining


Zugangsvoraussetzungen:

  • Mindestalter 18 Jahre (alte Regelung)
  • Hauptschulabschluss (alte Regelung)
  • Grundausbildung zum Betriebssanitäter innerhalb der letzten 2 Jahre oder eine regelmäßige Tätigkeit als Betriebssanitäter. Es wird auch eine gleichwertige Ausbildung (z. B. Rettungshelfer, -sanitäter, -assistent, Krankenpfleger o. Ä.) anerkannt.
  • Ausbildung zum Erst-Helfer oder Teilnahme am Erste-Hilfe-Training innerhalb der letzten 2 Jahre


5 stündige Prüfung

Ein Kurs kostet zwischen 500 und 1000 Euros
Wikipedia