Blutplasma

Das Blut besteht etwa zur Hälfte (56 %) aus einer eiweißreichen Flüssigkeit, dem Plasma, und zur anderen Hälfte (44 %) aus Zellen (Erythrozyten, Leukozyten und Thrombozyten). Das Plasma ist eine klare, gelbliche Flüssigkeit. Entfernt man das Fibrinogen und andere Gerinnungsfaktoren aus dem Blutplasma, erhält man das Serum. Im Plasma werden verschiedene Botenstoffe des Körpers und die zur Erhaltung aller Funktionen wichtigen Nahrungsstoffe transportiert.

Bestandteile

  • 90 % Wasser
  • 8 % Proteine: Albumin, Immunglobuline, Fibrinogen
  • 2 % andere Bestandteile

Andere Bestandteile:

  • Glukose
  • Aminosäuren
  • Lipide
  • Elektrolyte (Natrium, Kalium, Calcium, Magnesium, Hydrogencarbonat, Chlorid, Phosphate)
  • Hormone
  • Kreatinin
  • Harnstoff
  • Enzyme
  • Vitamine
  • Gerinnungsfaktoren (VII, VIII, XI, XII)
  • und andere Stoffwechselprodukte.

Plasmaproteine erfüllen folgende Aufgaben:

  • Sie haben Puffer- und Abwehrfunktionen (Antikörper) und bilden ein Proteinreservoir.
  • Albumine sind "Transportvehikel" für wasserunlösliches Bilirubin oder freie Fettsäuren und erhalten den kolloidosmotischen Druck durch Wasserbindung aufrecht.
  • Das Fibrinogen wird als Vorstufe des Fibrins zur Blutgerinnung benötigt.

Quelle : Pflegewiki