Gilurytmal®

Gilurytmal® Wirkstoff Ajmalin ist ein Indolalkaloid aus den Wurzeln der Indischen Schlangenwurzel (Rauwolfia serpentina). Es wird als verschreibungspflichtiges Arzneimittel aus der Gruppe der Antiarrhythmika zur Behandlung von Herzrhythmusstörungen eingesetzt. In Deutschland und Österreich wird es von der Firma Carinopharm bzw. der Pharmaselect Handels GmbH mit Sitz in Wien vertrieben.

Handelsform

  • Ampulle mit 2 oder 10ml entspricht 50 mg Ajmalin

Indikation

  • WPW-Syndrom,
  • supraventrikuläre Extrasystolen,
  • supraventrikuläre Tachykardien,
  • Vorhoftachykardien,
  • paroxysmales Vorhofflimmern

Wirkungsweise

  • Verlangsamt den Na+-Einstrom von HIS-Bündel bis zu den Ventrikeln, dadurch verlängert sich die Zeit bis zur Wiedererregung.
  • Wirkungseintritt ca. 1-2 Minuten, Wirkdauer 10-20 Minuten, Halbwertszeit 15 Minuten

Dosierung

  • initial 25-50mg  unter Monitoring langsam i.v.

Nebenwirkungen

  • Herzinsuffizienz
  • Bradykardie
  • Asystolie
  • AV-Block
  • Kammerflimmern
  • Übelkeit, Erbrechen,
  • Hitzegefühl
  • Durchfall
  • Krampfanfälle (selten)

Kontraindikationen

  • alle bradykarden Herzrhythmusstörungen
  • schwere Herzinsuffizienz
  • Verbreiterung QRS-Komplex
  • Verlängerung der QT-Zeit
  • Myasthenia gravis
  • Digitalisvergiftung

Bemerkung

  • in den ersten drei Monaten nach Herzinfarkt darf es nur im Fall lebensbedrohlicher ventrikulärer Arrhyhtmien eingesetzt werden.
  • Bei eingeschränkter Leber- oder Nierenfunktion muss die Dosis angepasst werden. Unter der Therapie sollte die Nierenfunktion überwacht werden.