BSG Blutkörperchensenkungsgeschwindigkeit

Die BSG Blutkörperchensenkungsgeschwindigkeit auch Erythrozytensedimentationsrate, kurz ESR , ist ein relativ unspezifischer Suchtest bei Verdacht auf entzündliche Erkrankungen. Sie kann auch Hinweise bei der Verlaufsbeurteilung von entzündlichen Erkrankungen geben. Die BSG wird aus frisch entnommenem venösen Blut (1,6 ml) bestimmt, das in standardisierten Röhrchen mit 3,8% Natrium-Zitrat gemischt wird. Das korrekte Mischungsverhältnis ist entscheidend für die sachgerechte Bestimmung der BSG. Bei unzureichend mit Blut gefüllten Röhrchen ist die BSG beschleunigt.