4-DMAP®

4-DMAP® (4-Dimethylaminophenol) ist ein Antidot (Gegengift) bei einer Vergiftung durch Cyanide bzw. Blausäure. Das Wirkungsprinzip beruht auf der Bildung von Methämoglobin zur Bindung freier Cyanid-Ionen. Als Nebenwirkung kann eine Hämolyse stattfinden. Die Verabreichung von 4-DMAP ist nur einer der Schritte die notwendig sind, um eine Vergiftung durch Cyanid-Ionen zu behandeln. Die Gabe von Natriumthiosulfat oder Hydroxycobalamin ist ist ebenfalls notwendig.

Dosierung

3 - 4 mg / kgKG  streng i.v. vorher muß Blut aspiriert werden.
Im Anschluß 6 - 10 Ampullen Natriumthiosulfat

Nebenwirkungen

  • Blutdruckabfall bei zu schneller Injektion.
  • Zyanose
  • Überempfindlichkeitsreaktionen

Kontraindikationen

Brandgasinhalation mit Nitrosegasen, schwere Kohlenmonoxidvergiftung, Anwendung bei Säuglingen

Anmerkung

Das Antidot von 4-DMAP® ist Toluidinblau®