Allen-Test

Mit dem Allen-Test (nach dem amerikanischen Arzt Edgar Van Nuys Allen) können die Arteria radialis sowie die Arteria ulnaris auf Durchblutungsstörungen getestet werden. Dabei werden beide Arterien abgedrückt, das Blut in der Hand durch mehrfaches Öffnen und Schließen der Hand peripher aus der Hand gepumpt und anschließend der Verschluss der zu testenden Arterie gelöst. In der Regel sollte sich die Hand bei normalen Bedingungen innerhalb weniger Sekunden wieder mit Blut füllen. Sollte dies nicht der Fall sein, liegen Durchblutungsstörungen in der getesteten Arterie vor, zumeist eine Arteriosklerose.

Der Allen-Test wird vor einer arteriellen Punktion durchgeführt, um die Durchblutung der Hand auch bei einem Verschluss der punktierten Arterie sicherzustellen. Sein Wert ist jedoch umstritten.

 

 

1. Drücken Sie beide Arterien (sowohl Arteria radialis als auch die Arteria ulnaris) während der Patient eine Faust macht. Nachdem beide Arterien abgedrückt sind, soll der Patient seine Faust mehrmals öffnen und schließen, damit das Blut aus der Hand gepumpt wird.

 

2. Bis die Hand blass wird, wird der Patient aufgefordert die Faust zu öffnen und wieder zu schließen. Der Druck auf die Arterien (Arteria radialis und die Arteria ulnaris) wird solange fortgesetzt bis die Hand blutleer erscheint. Dann wird der Druck auf eine der beiden (die zu messende Arterie) gelöst. Ist es das Ziel des Tests herauszufinden ob die Arteria radialis punktiert werden kann, dann wird der Druck auf die Arteria ulnaris beendet.

 

3. Nachdem sie den Druck auf die Arteria ulnaris gelöst haben, sollte die Hand innerhalb fünf bis 10 Sekunden wieder rosig werden. Ist dies der Fall kann die Arteria radialis punktiert werden. Ist dies nicht der Fall dann kann es bei Komplikationen bei der Punktion der Arteria radialis zu Problemen mit der Durchblutung der Hand kommen, da die Arteria ulnaris nicht voll funktionsfähig ist und im Notfall (Bei Komplikationen während der Punktion der Arteria radialis) die Versorgung der Hand mit arteriellem Blut nicht komplett übernehmen kann.

Quelle : www.medscape.com

Quelle : Wikipedia